Unser Patenprojekt für IVK:

Das Besondere unserer Stadtteilschule Hamburg-Mitte ist unsere Integration! Unser Schulstandort Griesstraße ist im Bereich der integrativen Beschulung von Internationalen Vorbereitungsklassen einer der größten in Hamburg.

Unsere Schule hat die Ressource von über 78 verschiedenen Nationen, die einen großen sprachlichen Pool bilden und eine Menge Vielfalt in den Schulalltag hineinbringen. Und genau diesen gilt es zu nutzen – integrativ!

So ist unserer Stadtteilschule-Mitte wichtig, dass unsere Schülerinnen und Schüler der Internationalen Vorbereitungsklassen von Anfang an Teil der Schule werden und diese bereichern.

Mit diesem Ziel wurde neben bestehenden Projekten auch ein Patenprojekt 2017 eingeführt, welches fördernd wirkt und unsere neuen IVK-Schülerinnen und Schüler zum Erreichen ihrer Ziele unterstützt. Das Patenprojekt wird wöchentlich evaluiert, indem die Paten ihre Arbeit rückmelden und Chancen und Grenzen ihrer Arbeit erkennen und aufzeigen. Außerdem wird über Möglichkeiten der Verbesserung nachgedacht und diskutiert.

Unsere Schulpaten sind sehr engagiert und können neben ihrer verschiedenen Muttersprachen gut Deutsch und Englisch vermitteln. Sie werden wöchentlich im Umfang von zwei Unterrichtsstunden von einer Lehrkraft aus dem Bereich der Interkultureller Koordination betreut und nehmen Neuankommende IVK-Schülerinnen und Schüler als Patenschüler auf.

Und ihre Unterstützung ist vielfältig und großartig – denn meistens bewirken viele kleine Sachen ein großartiges Ganzes:

Stolze und engagierte Schülerpaten freuen sich, um in ihrer Schule Neuankömmlinge zu begrüßen.

Bei jeder guten Gelegenheiten – es wird immer geholfen und unterstützt.

Manchmal muss man auch auf Händen getragen werden!

Von Anfang an dabei – vier unserer Patenschülerinnen aus 2017