Digitale Info | Anmeldung 5:

Anmeldeinformationen:

In der Anmeldewoche für Viertklässler (erste volle Woche im Februar) können Sie Ihr Kind direkt an dem für Sie näher gelegenen Schulstandort Lohmühlen-Park oder Griesstraße an unserer Stadtteilschule Mitte anmelden. Wir benötigen dazu:

 Halbjahreszeugnis der 4. Klasse
 Schullaufbahnempfehlung der abgebenen Schule
 Personalausweis oder Meldebestätigung
Nachweis einer Masernimpfung (kann nachgereicht werden)


Persönliche Abgabe mit der Bitte, sich einen Anmeldetermin geben zu lassen (8.00-16.00):
→ Schulstandort LOHmühle, Rostocker Straße 41, 20099 Hamburg, Telefon: 040-428 974-0, oder -410

→ Schulstandort GRIesstraße, Griesstraße 101, 20535 Hamburg, Telefon: 040-428 974-311, oder -315
→ Mail: Stadtteilschule-Hamburg-Mitte@bsb.hamburg.de

Abgabe per Post oder direkt in unsere Schulbriefkästen:
→ Schulstandort LOHmühle, Rostocker Straße 41, 20099 Hamburg
→ Schulstandort GRIesstraße, Griesstraße 101, 20535 Hamburg


Wünschen Sie vorab ein Informationsgespräch? Rufen Sie bitte oben genannte Kontaktmöglichkeiten an, wir rufen Sie sehr gerne zurück.

STS einfach erklärt:

Unser Überblick:

Wir im Interview:

Schülervorstellung:

Kulturschule:

Digitale Bildung:

Unsere Schwerpunkte ab Klasse 5 (A-Z):

Im Bereich der Digitalen Bildung hat sich unsere Stadtteilschule Hamburg-Mitte bereits seit Jahren engagiert. Seit dem Schuljahr 2019/20 wird dieses in unserem Lernangebot „MIT – Medien- und Informationstechnologie“ von Jahrgang 5 an weiter intensiviert. 

Im Lernangebot MIT werden unsere Schülerinnen und Schüler im Unterricht, in unseren Neigungskursen und im Wahlpflichtbereich der Jahrgänge 7-10 sowie im ICDL-Modul in Jahrgang 10 fit gemacht! Im Laufe der Schulzeit entwickelt man sich vom "Digital-Learner“ zum „Digital-Crack“. Dieses Wissen und Können unterstützt das Lernen in allen Unterrichtsfächern in der Schule und hilft später auch in Ausbildung Studium und Beruf.

Unser MIT-Lernangebot möchte bereits ab Klasse 5 alle Schülerinnen und Schülern im Bereich Digitale Bildung fördern und lehren. Betrachten Sie dazu bitte die folgende Übersicht:

Unsere Stadtteilschule ist seit 2012 Ganztagsschule in vollgebundener Form. Unser Schulalltag ist entsprechend rhythmisiert und dauert von Montag bis Donnerstag von 8.00-16.00 Uhr und Freitags von 8.00 bis 13.20 Uhr.

Gute Bildung braucht Zeit. An Ganztagsschulen ist Zeit für mehr Qualität im Unterricht, individuelle Förderung, kreative Freizeitgestaltung und familienfreundliche Betreuung. So kann auf die Stärken und persönlichen Voraussetzungen von Schülerinnen und Schülern optimal eingegangen werden.

Wir achten insbesondere für unsere jüngeren Jahrgänge in Planung und Organisation auf einen ausgewogenen Schulalltag an unseren langen Schultagen mit aktiver Pausensgestaltung und offenen Angeboten in unserer "Jolle" bzw. "Insel".

Unsere Nachmittagsangebote sind Sportlich! Trendig! Spannend!

Große Klassen, hallende Räume ohne Schalldämmung, Lehrerkräfte sowie Schülerinnen und Schüler wissen nichts über das Thema „Hörschädigung“ – das ist für viele mit einer Hörschädigung an Regelschulen der Alltag.

Unsere Stadtteilschule Hamburg-Mitte ist seit über vierzig Jahren die einzige Schule im norddeutschen Raum, die hörgeschädigten Schülerinnen und Schüler eine besondere Form der Inklusion bietet. Neben kleineren Lerngruppen bietet unsere Schule gegenüber anderen Regelschulen eine Reihe weiterer Vorteile für Lernende mit einer Hörschädigung.

Inklusionsklassen für hörgeschädigte Schülerinnen und Schüler gibt es an der Stadtteilschule Hamburg-Mitte an unserem Schulstandort Lohmühlen-Park bereits ab Jahrgang 5. Sie werden von der Sekundarstufe bis zur gymnasialen Oberstufe von uns begleitet.

Seit dem Schuljahr 2014/2015 gibt es bei uns in enger Zusammenarbeit mit der Elbschule bilinguale Klasse ab Klasse 11, in der auch gehörlose SchülerInnen inklusiv beschult werden. Unterrichtet wird von zwei Lehrkräften simultan in Laut- und Gebärdensprache.

Unsere Stadtteilschule Hamburg-Mitte ist teilnehmende Schule am Modellprogramm „Kulturagenten für kreative Schulen“.

Das Programm „Kulturagenten für kreative Schulen“ hat zum Ziel, bei Kindern und Jugendlichen Neugier für die Kunst zu wecken und mehr Kenntnisse über Kunst und Kultur zu vermitteln. Teilhabe an Kunst und Kultur soll so zu einem festen Bestandteil des Alltags von Kindern und Jugendlichen werden.

Seit mehreren Jahren begibt sich unsere Stadtteilschule gemeinsam mit unseren Kulturagenten und den Kulturinstitutionen vor Ort und im Stadtteil auf den Weg, nachhaltige Strukturen für ein vielfältiges Angebot der kulturellen Bildung und künstlerische Projekte zu entwickeln sowie langfristige Kooperationen aufzubauen.

Dabei sind wir auf einem nachhaltigen Weg mit vielen Projekten und Aktionen im vielfältigen Bereich der Künste für unsere Schülerinnen und Schüler. Das Ziel unserer Stadtteilschule ist, dieses weiterhin in der Zukunft zu planen, zu etablieren und zu leben.
Dazu ist uns als Schule wichtig, dass ...

 Kulturaktivitäten, Projektwochen, Kulturfahrten, …
■ 
Ausstellungs-, Präsentations- und Aufführungskultur, …
 
Kooperationen zu Spielstätten, Künstlern, Museen, …

für alle Schülerinnen und Schüler stattfinden.

Vielfältige Projekte zeugen von einem erfolgreichen Weg der letzten Jahre, wie zum Beispiel Modedesignausstellungen, Theatervorführungen, Konzerte und Filmpreise.

Unsere Stadtteilschule Hamburg-Mitte ist seit vielen Jahren eine von der Hamburger Schulbehörde besonders zertifizierte Schule im Bereich der Sport- und Bewegungsorientierung.

Betrachten Sie dazu untenstehend unsere Zusammenfassung als „Sportbetonte Schule“ und Informieren Sie sich darüber hinaus kurz zu unseren Sportklassen ab Klasse 5:

 

Unser Schulflyer:

Sportklassenflyer:

MIT-Digital-Flyer:

Ihre Fragen - unsere Antworten (fortlaufende Aktualisierung):

Aufgrund geltender Corona-Beschlüsse | Anmeldemöglichkeiten Klasse 5 vom 01.-05.Februar:

1 ) Persönliche Abgabe mit der Bitte, sich einen Anmeldetermin geben zu lassen (8.00-16.00):
→ Schulstandort LOHmühle, Rostocker Straße 41, 20099 Hamburg, Telefon: 040-428 974-0, oder -410
→ Schulstandort GRIesstraße, Griesstraße 101, 20535 Hamburg, Telefon: 040-428 974-311, oder -315
→ Mail: Stadtteilschule-Hamburg-Mitte@bsb.hamburg.de

2 ) Abgabe per Post oder direkt in unsere Schulbriefkästen (bis zum 05. Februar):
→ Schulstandort LOHmühle, Rostocker Straße 41, 20099 Hamburg
→ Schulstandort GRIesstraße, Griesstraße 101, 20535 Hamburg

3 ) Für Beratungsbedarf rufen Sie bitte oben genannte Kontaktmöglichkeiten an, wir rufen Sie zurück.

Bitte bringen Sie den Anmeldeschein der Grundschule, eine Kopie des 1. Halbjahreszeugnisses Klasse 4 sowie einen Nachweis über eine Masernschutzimpfung mit. Den Anmeldebogen der STS Hamburg-Mitte können Sie am jeweiligen Standort in der Schule ausfüllen.

Nein, beide unsere Standorte führen die Klassen 5-10 zu allen Abschlüssen ESA/MSA. Unsere gemeinsame gymnasiale Oberstufe findet ab Jahrgang 11 am Standort Lohmühlenpark statt.

Es gibt zusätzlich Klassen ab Jahrgang 5 an unserem Schulstandort Lohmühle, in denen normalhörende und hörgeschädigte SchülerInnen inklusiv unterrichtet werden.

Die Behörde für Bildung und Sport entscheidet über die Zuteilung der SchülerInnen auf die 5. Klassen.

Ihr Kind muss nachweislich in einem Sportverein sein und schwimmen können. Außerdem muss es Lust auf Sport haben, sportlich sein und bereit sein, am „Zehntel-Marathon“ (4,2195km) mitzulaufen.

Ab Klasse 5 gibt es Förder- und Forderunterricht im Fach Deutsch, d.h. Ihr Kind wird jedes Jahr neu auf mögliche Seinem Deutschtest in die entsprechende Fördergruppe eingeteilt. Hier gibt es die Sprachförderung, eine Förderung Deutsch als Zweitsprache, Dybuster (ein computergestütztes Lernprogramm unserer STS-Mitte) sowie einen Forderkurs Deutsch für leistungsstärkere SchülerInnen.

Im Fach Mathematik wird der Unterricht durch Doppelbesetzungen  Mathematik gibt es möglichst eine Unterstützung durch Zweitbesetzungen.

Außerdem gibt es eine Klassenlehrerstunde, in der vor allem die sozialen Kompetenzen der SchülerInnen gefördert werden sollen. Dafür wird in diesen Stunden der Klassenrat praktiziert, oder es wird mit dem Lions Quest-Programm gearbeitet.

Die maximale Anzahl der Kinder mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf ist in Hamburg geregelt (in der Regel nicht mehr als vier ausgewiesene §-12-SchülerInnen).
Wir verteilen sie auf alle Klassen des Jahrganges. Für jedes Kind gibt es zur Unterstützung sonderpädagogische Fachkräfte als feste Bezugsperson neben der Klassenleitung.

Am Standort Lohmühlenpark gibt es neben dem Musikunterricht Neigungskurse in Musik. Ihr Kind kann am Standort Griesstraße ab Klasse 5 in die Bläsergruppe gehen, die parallel zum Musikunterricht stattfindet und Querflöte, Saxophon, Klarinette, Trompete, Posaune oder Euphonium erlernen. Es finden jährlich Großprojekte in den Bereichen Musik, Theater, Film und Kunst statt.

Die Klasse bleibt von der 5.-7. Klasse bei einem Klassenlehrerteam. Dann kann ein Wechsel stattfinden, muss aber nicht. Viele LehrerInnen begleiten ihre Klasse bis zum Abschluss.

Der Klassenrat findet einmal in der Woche mit dem Klassenlehrerteam statt und dient dazu, ein lernförderliches Klassenklima herzustellen. Die Schülerinnen und Schüler leiten ihn, die Lehrkräfte nehmen teil. Gemeinsam werden konkrete Anliegen zur Förderung der Klassengemeinschaft besprochen und versucht, hierfür einvernehmliche Lösungen zu finden.

Der „Klassenfrequenzrichtwert“ beläuft sich auf 23 SchülerInnen.

Ja, entweder zum Ende des 5. Schuljahres oder zur Beginn der 6. Klasse.

Der 1. Elternabend findet für alle Klassen der Schule an einem Mittwochabend im September statt.

Wir sind eine voll gebundene Ganztagsschule. Das bedeutet, dass Ihr Kind montags bis donnerstags von 8-16.00 Uhr Unterricht hat und mittags eine Stunde in der Kantine essen kann. An zwei Nachmittagen besucht es einen selbst gewählten Neigungskurs. Am Freitag endet der Unterricht um 13.20 Uhr.

In der Regel werden keine Hausaufgaben aufgegeben. Es gibt drei „Sole-Stunden“ („Selbstorganisiertes Lernen“) in der Woche, in denen Ihr Kind an Aufgaben weiterarbeiten kann.

Für Tests und Klassenarbeiten muss Ihr Kind natürlich auch zu Hause lernen.

Ihr Kind hat jeden Tag, bis auf freitags, eine Stunde Mittagspause, in der es in der Kantine essen kann. Ein Hauptgericht mit einem Salat kostet 3,50 €, mit Dessert 4,00 €. Es gibt einen Wasserspender, an dem Ihr Kind seine Trinkflasche auffüllen kann.

Falls Sie Anspruch auf das Bildungs- und Teilhabepaket haben, braucht Ihr Kind das Mittagessen nicht zu bezahlen.

Grundsätzlich werden alle Stunden an unserer STS-Mitte vertreten! Sie werden zu Beginn eines jeden Schuljahres als Elternteil gefragt, ob ihr Kind im Nachmittagsbereich bei möglichen Ausfall nach Hause gehen darf, oder Ihr Kind bei möglichem Unterrichtsausfall bis zum Schulschluss 16.00 Uhr betreut werden soll. Ist dies der Fall, so wird Ihr Kind von Sozialpädagogen und Erziehern betreut.

Es werden Neigungskurs aus den Bereichen Kunst, Sport, Musik, Werken angeboten. Betrachten Sie dazu auch gerne unsere Plakate!

Vielfach findet der Unterricht in Doppelstunden statt. Dadurch haben die Kinder pro Tag weniger verschiedene Fächer und können intensiv an einzelnen Themen arbeiten. Es gibt eine 30-minütige sowie zwei 20-minütige Pausen. Bis auf freitags gibt es täglich eine Unterrichtsstunde Mittagspause.

Ab Klasse 5 lernt Ihr Kind Englisch. Ab Klasse 7 hat Ihr Kind die Wahl zwischen Spanisch und Französisch als Zweitsprache. Allerdings muss es hierfür in Englisch und in Deutsch mindestens die Note 3 im Zeugnis erreichen.

Die Sprachkurse werden jedoch nur dann eingerichtet, wenn eine Mindestzahl an SchülerInnen diesen gewählt haben.

Sowohl am Standort Griesstraße als auch am Standort Lohmühlenpark kann Ihr Kind ab Klasse 5 den ersten Schulabschluss (ESA) sowie den zweiten Schulabschluss (MSA) erreichen. Auch der Erwerb des schulischen Teils der Fachhochschulreife sowie des Abiturs sind an der STS Hamburg-Mitte möglich. Die Schülerinnen und Schüler vom Standort Griesstraße wechseln dazu nach der 10. Klasse zum Standort Lohmühlenpark.

An unserer Schule gibt es keine Betreuungszeiten in den Ferien.